Freitag, November 30, 2007

Muskelmaedel --- mal ganz breit...

Nein, breit, nicht so, wie ihr jetzt denkt, also voll wie tausend Russen. Nein, breit im Wortsinn:
♥Breit wie kraftvolle, muskelbepackte Schultern.
♥♥Breit wie Rückenmuskeln der Super-V-Klasse.
♥♥♥Breit eben wie Paula Suzuki.
Als ich diese Dame (respektive Fotos von ihr) das erste Mal sah, dachte ich, da muss was beim Fotografieren schief gegangen sein. Sie hatte nämlich einen unglaublich ausladenden Rücken. Wenn sie ihre Lats spreizte, dann schoben sich da links und rechts zwei Muskelflügel heraus, angesichts derer ihre Taille auf ein Drittel zu schrumpfen schien.
Sie wirkte so unglaublich stark und prall und hart. Unüberwindlich. Ihre Rückenmuskulatur symbolisierte einfach eins: "Ich pfeif auf die öffentliche Meinung --- ich will doch mal sehen, wie weit ich das treiben kann, wie breit sich mein Rücken trainieren lässt."
Paula Suzuki: ♥♥♥♥♥♥♥!
Danach dachte ich bei ihrem Familiennamen nicht mehr zuerst an japanische Motorräder der Joghurtbecher-Klasse, sondern an Wahnsinnsmuckis. An einen Rücken, der sich nach jeder Seite hin zu verdopeln schien, wenn sie die Hände in die Taille stützte und die fragliche Körperpartie anspannte
Da erhält die lateinische Bezeichnung dieser Muskelgruppe eine ganz neue Bedeutung - latissimus, der Breiteste.
Tja. Gibt andere Muskelmaedels, die verfügen auch über ein derartig wuchtiges Muskelkreuz. Christine Envall etwa. Andrulla Blanchette war auch derart ausladend, diese beiden seien stellvertretend genannt.
Dennoch. Ich denke, dass diese hawaiianische Dame mit dem japanischen Namen den wohl imposantesten Muskelmaedel-Rücken der Welt besaß. Dessen unglaubliche V-Formen ich nur allzugern einmal realiter abtasten würde, nur um zu erleben, dass das, was meine Augen da sehen, auch tatsächlich fleischgewordene Realität ist. Und dann der Gedanke daran, wie sie sich zu mir umdreht, mir erst tief in die Augen schaut, bis ihr Blick schließlich nach unten fällt und sieht ...

Genug der Tagträumerei! Wo war ich? Ach ja: Das Muskelmaedel aus Hawaii das den allebreitesten Rücken besaß.
Besaß?
Besitzt?
Ich weiß es nicht. Soweit ich herausfinden konnte, hat sie dem Wettkampfsport den Super-Rücken gekehrt.
Aber vielleicht, eines Tages, ein Comeback?

2. Dezember 2007:
Nachtrag: Hier noch ein Bild. Einfach der Wahnsinn!

Kommentare:

  1. musclelover4/12/07

    hmmm, ein schoener ruecken kann doch entzuecken!!!

    AntwortenLöschen
  2. Anonym24/5/11

    Die Akne (Stoff?) der guten Dame ist aber auch nicht ganz ohne. Oder Sollen das Sommersprossen sein?

    AntwortenLöschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...