Dienstag, Februar 10, 2009

In der Klemme --- ganz kurze Short-Story

... Warm. Fest. Hart. Stählern. Unüberwindlich. Da steckte er nun, mit dem Kopf zwischen diesen nussholzfarben gebräunten Schenkeln, deren gewaltig nach außen sich wölbende Formen von der ihnen innewohnenden Kraft kündeten und die sich momentan immer weiter anspannten und so seinen armen Kopf und Nacken quälten. Ein Schmerz, den er hinnahm, weil er mit gleichzeitiger Begierde und Lust verbunden war. Lust, weil er es als Mann genoss, ihr als Frau in diesem Maße körperlich unterlegen zu sein und von ihr nach ihrem Willen dominiert zu werden und weil ihn ihre titanisch ausladenden Muskeln ihn nie gekannter Weise erregten. Daher Begierde - und die auch, weil das, was das eigentliche Ziel seiner Wünsche darstellte, in unmittelbarer und für ihn doch nicht erreichbarer Nähe war und er dabei, für ihn bewusst kaum noch wahrnehmbar, durch den knapp bemessenen Stoff des schwarzen Höschens ihren weiblichen Duft wahrnahm ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...