Samstag, April 04, 2009

Lehrbuch: Wie reißt man Muskelmaedels auf?


Gelegentlich entdeckt selbst so ein Dauersurfer wie meinereiner noch Dinge, die ihn glattweg von der Drückerbank hauen. Dazu gehört auch dieses Fundstück. Es handelt sich um eine umfänglich wirkende Kladde im Format eines Timers. Auf dem Titel ein blondes, attraktives Muskelmaedel in weißem Top und superknappem rotem Höschen, gerade damit befasst, hingebungsvoll und ganz konzentriert ihre stattlichen Bizeps zu trainieren.

Fängt so etwas schon meinen Blick mit unwandelbarer Sicherheit, so war der neben und zum Teil auf dieses schicke Motiv gedruckte Titel erst recht dazu angetan, mein Eye zu catchen. Also: "Attract Muscular Women" stand da in fetten weißen Lettern auf schwarzem Grund.

Scrollt man dann die Seite etwas hinunter, erfährt man dann, was sich dahinter versteckt: nämlich eine von Fachleuten auf dem Gebiet der Anbahnung von Mann-Frau-Beziehungen verfasste Anleitung zum Anbahnen von Mann-Frau-Beziehungen, in dem Fall mit muskulösen Frauen.

Demnach gibt es für solche Vögel wie mich überhaupt keinen Grund sich für seine Neigungen zu schämen. Tja, irgendwie war ich über den Punkt bereits hinaus -- trotzdem, give it a try, wie es in Amerika heißt. Lernen kann man ja immer noch was.

Also: Statt sich zu grämen, sollte man einfach ein paar "Bucks" (= Wildwest-Jargon für den U.S.-Dollar) investieren und lernen, wie's geht. Also das mit dem Aufreißen von Bräuten mit Muskeln.

Das, so liest der staunende Surfer, funktioniere freilich nur, wenn man gleichsam gesunden Geistes sei und die Intention habe, der Auserkorenen das Gefühl zu verleihen, sie erfüllen und glücklich machen zu können. Hingegen heißt es dann weiter, sei das Werk nichts für all diejenigen, die schon eine Vorgeschichte mit anstößigem Verhalten, ausfälligen Handlungsweisen und jede Art von böser Absicht haben. Dann solle man die Website besser verlassen und sich in psychologische Behandlung begeben. Ehe man gar im Kittchen lande. So, so, ei, ei.

Dann kommt das Licht der Erkenntnis in einer Weise, mit der verglichen Albert Einsteins Formel "E = m x C2" nur eine profane Aneinanderreihung von sechs Zeichen darstellt. Nämlich: Viele Männer, die Bodybuilderinnen und andere muskulöse Frauen verehren, stehen in ihrem Umfeld nicht dazu. Stattdessen tun sie das nur heimlich, während sie sich öffentlich abfällig über Frauen mit mukulösem und athletischem Körperbau äußern.

Na, das war mir aber mal ganz neu!
Schauen wir mal, was die klugen Leute noch alles herausgefunden haben:

Die Muskelmaedels wiederum beklagen diesem ultimativen Ratgeber zufolge, sie würden in der Öffentlichkeit von Männern und Frauen gleichermaßen behandelt, als stammten sie aus einer anderen Galaxie.

Ui! Ist das echt so? Das ist aber dann gar nicht fair! All der Idealismus, die Hingabe, der Trainingsfleiß werden also derart schäbig belohnt. Nein, da muss sich aber mal was ändern, und das rasch!

Tja, und da hat das Buch hier für wissbegierige Männer wie mich den - ähem - Sesam-Öffne-Dich-Tip überhaupt. Nämlich: Behandele auch eine Bodybuilderin als Frau. Sie seien Athletinnen in einem Sport, der ein hohes Maß an Muskularität verlange, aber ansonsten eben normale Frauen und wollten folglich auch so behandelt werden ...

Hab ich's doch geahnt! Irgendwie hat es mir doch schon immer geschwant, dass all diese von mir so geschätzten Muskelmaedels etwas haben, das mir bekannt vorkam. Nur, was das war, das war mir bislang verborgen geblieben. Somit hat es sich gelohnt, heute morgen aufzustehen: Die Welt ist nun für mich um ein Rätsel ärmer!

Ach, eins noch! Die Gliederung des Sortimentes: Es gibt Kapitel dazu, wie man Kontakt zu "Fitness-Sportlerinnen" knüpft. Das wiederum scheint anders zu verlaufen als das Kennenlernen gewaltiger, massiver Bodybuilderinnen, sonst gäbe es dafür ja keinen eigenen Abschnitt. Und ist man dann erstmal drinnen in dieser Welt, ja, dann so erfährt man, wie massive Bodybuilderinnen einen mit anderen massiven Bodybuilderinnen bekannt machen (gibts als Extra-Kurs). Und damit das alles abgerundet wird, gibt es auch noch Lehrreiches zu Themen "Wie man auch als kleinwüchsiger Mann eine Frau kennenlernt" und "Lerne mit negativen Gefühlen gut umzugehen" und, ja, ein "Verzeichnis farbiger Bodybuilderinnen" fehlt auch nicht ...

Lieber Leser, das glaubst du alles gar nicht? Endlich die Antwort auf deine drängendsten Fragen? Das, was dich schon immer mehr interessiert hat als die Adresse und der Zugangscode zum Schließfach von Klaus Zumwinkel? Und Englisch sprichst und liest du auch noch? Ja, dann sei dir geholfen: Das gute Stück mit all den heißen Tips gibt's auf dieser Website.

Irgendwie muss ich bei alldem an den alten Witz denken, in dem ein Mann seinen Kumpel besucht. Der trainiert gerade eifrig seinen rechten Arm. Nur den. Auf die Frage des Freundes, wieso er denn den linken Arm schone, antwortet der Athlet: "Der Kurs für den linken Arm kommt erst nächste Woche."

In diesem Sinne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...