Dienstag, März 09, 2010

Ms. International - einige Ergebnisse


So. Der Wettkampf der Ms. International, eingebettet in das Wettkampf-Konglomerat der Arnold Classic, ist zu Ende.

Und das kam am vergangenen Wochenende in Columbus/Ohio an Platzierungen heraus (für alle, die's auf dem Bild zur Linken nicht lesen können):
1) Iris Kyle
2) Yaxeni Oriquen-Garcia
3) Debi Laszewski
4) Lisa Aukland
5) Betty Pariso
6) Dayana Cadeau
7) Zoa Linsey
8) Alina Popa
9) Elena Shportun-Willemer
10) Brenda Raganot
11) Antoinette Thompson
12) Jeannie Paparone
13) Dena Westerfield
14) Mah-Ann Mendoza

Damit hat wiederum Iris Kyle den Wettkampf gewonnen, gleichsam wie im Dauer­Abonnement: seit 2004 zum fünften Mal (2008 gab’s den als Ausrutscher zu wertenden siebten Platz). Fünfmal – das hat vor ihr noch keine geschafft. Da sie außerdem die Miss Olympia seit 2001 mit sechs ersten und drei zweiten Plätzen absolviert hat, dürfte sie inzwischen die wohl erfolgreichste Bodybuilderin überhaupt sein. Die mir aus den USA zugesandten Fotos (thanks Rob C.!) zeigen, dass sie in einer phantastischen Form gewesen sein muss: Tolle Combo von Muckis, Defi und Ausstrahlung!

Herauszuheben auch der fünfte Platz von Betty Pariso, die ist ja inzwischen weit jenseits der 50 und bildet somit den Beweis dafür, dass das mittlere Alter beim Bodybuilding kein Hinderungsgrund für eine tolle sportliche Karriere sein muss.

Soweit das. Aber irgendwie beschleicht mich beim Blick auf diese Resultatliste der Verdacht, dass man da Favoritinne
n bestätigt hat. Ist auch nicht ganz einfach, wenn die Top-Athletin dieses Sports sich in zu ihrem Ruf passender Top-Verfassung präsentiert, die anderen entsprechend wahrzunehmen. Man könnte jetzt spekulieren, dass daher die Novizinnen gar keine große Chance auf die vorderen Plätze gehabt haben. Zumal in den US-Foren zu lesen ist , dass da wohl den ersten Erwartungen zufolge unter anderem Zoa Linsey weit vorn gesehen wurde. (So hat's auch mein Bruder im Geist, Rob, für sich gewertet.) Okay. Dies ist die eine Meinung. Andernorts aber ist zu lesen, die ersten Sechs seien deswegen die ersten sechs geworden, weil sie am besten waren.

Ein bisschen schade finde ich das natürlich für eine meine persönlichen Favoritinnen, Alina Popa. Ich weiß, dass sie sich viel vorgenommen hat und sich in den USA in Top-Form für ihre Fans präsentieren wollte. Was heißt: Wollte. So, wie ich sie kenne (auch wenn das nicht extrem intensiv ist), HAT sie das fraglos getan. (Gern hätte ich das live gesehen! Aber da waren nun mal berufliche und andere Dinge davor.)

Alina hat im vergangenen Jahr eine Art Wettkampf-Sabbatical eingelegt, dann aber in der zwoten Jahreshälfte für die „Arnold“ so richtig Gas gegeben. Vor ein paar Wochen waren ja Bilder von ihr hier zu sehen, die zeigten sie in einer aus meiner Sicht herausragenden Verfassung.


Also. Alina, falls du das liest: Hiermit sei versucht, dich etwas aufzumuntern. Ich denke, du warst in den USA in einer Superform. 
Ich denke, du hast alles gegeben und dein Möglichstes getan. 
Ich denke auch, dass die Kampfrichterentscheidungen (Koinzidenz hin oder her) ziemlich pan-amerikanisch ausgefallen sind. 
Denn auf den ersten sechs Plätzen finden sich nur Maedels aus der Neuen Welt. Auch bei der in Japan wohnhaften Zoa Linsey (= die Siebtplatzierte) handelt es sich ja um eine gebürtige Kanadierin.

Somit aber, liebe Alina, bist du die bestplatzierte Europäerin geworden. Damit hast du erneut – mit Blick auf Old Europe – deine hier dominierende Position bewiesen: Und das, so finde zumindest ich, verdient die allerherzlichsten Glückwünsche!!

Ja. Und demnächst gibt's ja noch der Wettkampf, in denen mit Rahel Ruch Alinas Protegée antritt. Ich drücke alle möglichen Daumen. Dito für Brigita Brezovac, die sich meines Wissens ebenfalls in Wettkampfvorbereitung befindet.

(Das Foto von Iris Kyle hat mir mein Buddy Rob C. aus den USA gemailt; der war vor Ort, der Glückspilz. Ich hoffe, Rob, das ist so alles okay. Wenn nicht: Bitte um Nachricht! Das Bild von Alina habe ich gemacht, mit meiner Kamera, meinem Speicherchip, meinem Zeigefinger und meinem Adlerauge ...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...