Montag, September 27, 2010

Miss Olympia 2010: Die Ergebnisse










Ohne jetzt unken und die fraglos preiswürdige Form der Siegerinnen diskreditieren zu wollen --- irgendwie habe ich mir schon gedacht, dass das so ausgehen wird. Iris Kyle hat den Ersten gemacht, Yaxeni Oriquen-Garcia den Zweiten, Debis Laszewski den Dritten. Nichts, was man noch nicht kennt. Und irgendwie mutet das alles so an, als habe man einfach die übliche Handvoll bekannter Wettkämpferinnen nach vorn gesetzt.

Die Tips auf den diversen Websites sahen denn auch Kyle und Oriquen vorn. Nur die tapferen Mitstreiter dieses Blogs hätten Brigita Brezovac gern ganz vorn gehabt; das jedenfalls zeigt das Ergebnis der jüngsten Umfrage. Nun, der Blick auf die Fotos wiederum zeigt, dass ihre Form definitiv nicht so schlecht gewesen ist, um derart weit hinten zu landen. Sicher wirkte Iris Kyle etwas massiger, vor allem am Oberkörper und bei den Waden, sensationell wie immer ihre Bauchmuckis. Aber dafür wartete BB mit der meiner bescheidenen Meinung nach besseren Muskelteilung und Ausprägung auf, namentlich in den Oberschenkeln.

Nun, fraglos lag das Feld derart dicht zusammen, dass manche Entscheidung wie nach Kopf- oder Zahl-Prinzip getroffen wirkt. Namentlich mit Blick auf Yaxeni Oriquen-Garcia: Die Dame mit dem indianisch-spanischen Namen zeigte sich in einer atemberaubenden Verfassung - ähnlich, wenn nicht besser als 2005. Da aber reichte das aus, um Iris Kyle abzuhängen. Und die fand ich in diesem Jahr NICHT besser als damals.

Diese Bewertung dürfte manchen ebenso verwundert haben, wie die Entscheidung, die Frauen nur noch zwei statt drei Minuten posen zu lassen. Bei den Männern gab es da keine zeitlichen Einschnitte. Das aber wirft ein bezeichnendes Bild auf den Status, den dieser Wettbewerb allem Anschein noch bei seinen Veranstaltern genießt: Ein ungebliebtes Anhängsel, das man sich aber nicht ganz los zu werden getraut. Jedenfalls scheint man die Fitness-, Figur- und Bikini-Wettbewerbe vorzuziehen, da gab es jedenfalls mehr Teilnehmerinnen. Was sicher nicht nur mit der Zahl der Wettkämpferinnen an sich zusammenhängt. Aus Euro-Sicht erfreulich: Regiane Da Silva landete auf Platz 8 bei der Fitness Olympia.  

Immerhin sei für die Statistik vermerkt, dass Iris Kyle als Ms. Olympia 2010 damit nun ihren siebten Sieg eingefahren hat. Nur Lenda Murray hat das mit acht Nummer-Eins-Ergebnissen übertroffen - noch.   
Und für BB noch dies: Sie hat ein Super-Jahr absolviert, einiges an Preisen geholt. Es wäre zu schön gewesen, wenn das nun durch einen Sieg bei der Ms. O noch zu toppen gewesen wäre. Ich nehme an, dass sie für sich schon ihre Teilnahme bei diesem Turnier als Sieg werten wird; als einzige Teilnehmerin in ihrem Feld. Zumal das ja auch das Blick der US-Presse auf sie lenken wird.

Last not least sei ihr noch für etwas anderes gratuliert: ihren Geburtstag. Den feierte Brigita Brezovac nämlich am 24. September. Happy birthday, quasi postnumerando!   

Hier nun noch die Platzierungen der diesjährigen Miss Olympia:
1. Iris Kyle
2. Yaxeni Oriquen-Garcia
3. Debi Laszewski
4. Sheila Bleck
5. Dayana Cadeau
6. Heather Foster
Brigita Brezovac
Cathy LeFrancois
Helen Bouchard
Tina Chandler
Zoa Linsey

1 Kommentar:

  1. Anonym27/9/10

    du kannst brigitta noch zu was anderem gratulieren...aber das soll sie selbst erzählen

    chris

    AntwortenLöschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...