Donnerstag, März 17, 2011

Das pralle Leben — Muskelpopo at it's best

Und mal kurz von unterwegs zwischendurch in den Tiefen meines alten Laptop gestöbert und prompt das hier zum Vorschein gebracht --- wie sie da steht! Den Unterkörper voll angespannt, so dass die gewaltigen Muskeln ihrer Oberschenkel bestens zur Geltung kommen. Und das, während das pralle, harte Doppelrund ihres unglaublichen Popos sich wölbt und sogar etwas nach oben zu recken scheint. All das durch eine satt aufgetragene glänzende Ölschicht und einen direkt gesetzten Blitz auch noch verstärkt.

Wie der Fotograf dieses Bild aufnehmen konnte, ohne es total zu verwackeln, ist mir auf ewig ein Rätsel: Ich hätte da selbst bei bester Ausrüstung, schönstem Licht und mit kürzester Belichtung nichts Gescheites hingekommen, so arg hätten mir angesichts dieser Pracht die Finger gezittert. 

Hinzu kommt noch: Unser Muskelmaedel dürfte eine Sache bestimmt nicht selber erledigt haben. Nämlich all das Öl auftragen. Denn das muss ja irgendwie auf diese Supermuckis gekommen und da gleichmäßig verrieben worden sein. Allein schon der Gedanke daran: Ich wäre nun in der  beneidenswerten Lage, hinter ihr zu knien, während sie ihre Beine leicht spreizt, während sich unter der Spannung die Oberschenkelmuckis nach außen wölben und sich innen gar berühren. Und all das, während sich mir dieser unglaublich gerundete Popo entgegenstreckt, verbunden mit der unausgesprochenen Forderung, ihn langsam, sorgsam und ehrfürchtig einzureiben ...

Habe ich schon  erwähnt, dass mir solcherart ausgebildete Körperteile bei Frauen außerordentlich gefallen? Habe ich? Echt? Na, dann war's das für diesmal.

Ach ja. Ein kleiner Nachtrag: Die Frage kam auf (natürlich), wer das sei. Klar. Also: Sharon Marvel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...