Montag, Dezember 26, 2011

Was so alles passiert ist -- und was noch kommt

Nein, nicht der laut Maya-Kalender für 2012 vorausgesagte Untergang der Welt. Ganz so dick haben wir es hier dann doch (hoffentlich) nicht. Aber ein paar Sachen sind schon passiert, die es wert sind, genannt zu werden:

Alina Popa - wow!
Alina Popa ist jetzt im Amiland. Sie hat Anfang September 2011 mitgeteilt, sie werde nach Amerika gehen, weil sie da als Bodybuilderin die besten Chancen habe. Und wie immer im Leben kommt es dann allen Plänen zum Trotz ein klein bisschen anders: Zum einen war die Ms. O aus Alinas Sicht eine schlimme Sache, noch gewürzt durch ein paar private Dinge, die ebenfalls unrund liefen. (Meine Sicht der Dinge habe ich damals hier mitgeteilt, ich seh's nach wie vor so, dass die Wertung nicht ganz in Ordnung war). 

Alina Popa beim Herumalbern
Anyway. Alina ist jetzt in Colorado, in der Nähe von Denver, so steht's in ihrem Blog zu lesen. In Colorado ist es zwar auch schön, weil imposante Berge und blauer Himmel, aber warmes Klima geht eigentlich anders. Der Grund heißt Dylan Armbrust und ist der Betreiber des Armbrust Pro Gym - ein bekannter Champion-Coach. Und da trainiert sie jetzt. Die nächste Meisterschaft, so teilt sie mit, kommt in ungefähr zehn Wochen: Daumen sind gedrückt (und vielleicht trifft man sich ja trotzdem mal wieder ...) 

Brigita Brezovac mit gleich drei Guns

Apropos Wettkampf: Brigita Brezovac teilt mit, dass sie im März bei der MS. International in Columbus/Ohio antreten werde und dass sie schon reichlich aufgeregt sei. Ich nehme sehr begründet* an, dass da auch Ms. Popa auflaufen wird. 

Jedenfalls, so Brigita, freue sie sich darauf. Auch auf die anderen Maedels - Zitat: "...liebe Fans, glaubt mir, wir sind gute Freundinnen und haben keine Zickenkämpfe hinter der Bühne ..." Dann wollen wir das mal glauben und auch ihr für die  Saison 2012 die Daumen halten. Da sie sich, wie hier im Foto zu sehen, bereits erfolgreich mit diversen Predatoren und Terminatoren herumgeschlagen hat, wird sie das schon machen.


* Begründet - hier die Erklärung: die Liste der für die Ms. I. gemeldeten Maedels:
- Maria Rita Bello
- Brigita Brezovac
- Kim Buck
- Tina Chandler
- Alevtina Goroshinskaya
- Monique Jones
- Iris Kyle
- Debi Laszewski
- Cathy LeFrancois
- Zoa Lindsey
- Geraldine Morgan
- Yaxeni Oriquen
- Kim Perez
- Alina Popa
- Maria Segura

(Die Bilder von Alina und Brigita habe ich aus ihren Blogs - ich hoffe, das ist okay! Hier der von Brigita und hier der von Alina.)

Iris Kyle (hier auf einem Foto von 2008):
Sportlich ist sie die Grande Dame des FBB.
Was war sonst noch? Iris Kyle hat quasi als zigfache "Wiederholungstäterin" bei der Ms. Olympia eine Rekordmarke aufgestellt - diese "Erster Platz"-Häufung muss ihr erst jemand nachmachen. Die Ms. International hat sie dann auch noch als beste Teilnehmerin absolviert: Die Dame ist ohne Zweifel das amtierende Rekordmaedel des Bodybuilding. Mal abwarten, ob und wer ihr 2012 diesen Rang streitig machen wird oder ob sie sich erneut behaupten kann.
Jana Purdjakova

Jana Purdjakova hat sich bei der IFBB-WM der Amateure den Gesamtsieg geholt.


Monia Gioiosa hat bei der NAC den MS Univers-Titel geholt.


Fabiola Boulanger
Bei den Kanadierinnen hat sich Fabiola Boulanger den Nationaltitel geholt - der Blondine mit den Hammerarmen sagen einige bereits eine große Karriere voraus.


Elena Shportun - das klirrende
Outfit ist längst ein Markenzeichen
.
Elena Shportun hat mit verbandsübergreifenden Wettkampf-Starts ein Zeichen gesetzt. Wollen wir hoffen, dass das bald die Norm ist und ihr nicht zum Nachteil gereicht. Es würde den Fans einfach mehr Möglichkeiten schaffen, "ihre" Maedels zu sehen. Es würde Popularität schaffen und damit Stars. Aber genau die braucht auch das Bodybuilding. Übrigens: Sie siegte bei den Amateurinnen im "Arnold's"-Wettkampf in Madrid.

Katka Kyptova
Katka Kyptova hat ebenfalls etwas mitgeteilt - nämlich ihren Rückzug aus dem Bodybuilding und damit die Hinwendung zur Fitness. Die Fans der Tschechin mit dem waffenscheinpflichtigen Eiswürfel-Blick werden ein Tränchen verdrückt haben - das sind ja nicht ganz so wenige ... 

Kim Perez zeigt ihre Super-Arme
Ja und dann gab es auch noch das - ich nenn's mal den Blick auf die besten "Guns": Den Wettstreit (wenn man es so nennen kann) trugen meiner Ansicht nach Kim Perez und Nina Löbardt aus: Beide Muskelmaedels haben schlichtweg Wahnsinns-Arme. Nina hat zu Recht übrigens bei den Euro Championships den ersten Platz geholt (ist das schon wieder so lange her???).

Nina Löbardt - auch sie hat
atemberaubende Bizeps'!

Und in eigener Sache? Nun. Ich versuche, die Zahl der Postings noch auf das Level von 2010 zu bringen, es fehlen noch drei oder vier. Ich kann aber nicht versprechen, dass ich das schaffen werde. Ansonsten: Ich habe 2011 definitiv zu wenig Muskelmaedels live gesehen. Sei es bei Fototerminen, bei Sessions oder auf Messen. 

Das hatte gesundheitliche wie berufliche Gründe - vor allem mein Job ist im Moment ein klein bisschen zu demanding. Da bleibt nicht viel Zeit für andere Dinge. Ich spüre es auch an den Hosen;-( 


Ja, die Hosen, die werden irgendwie zusehends an der Taille enger. Aber ich nehme mir für 2012 nicht erst großartig vor, abzunehmen oder sonst einen Blödsinn anzustellen: Hand aufs Herz - wieviele von diesen Jahresanfangs-Zielen lassen sich tatsächlich verwirklichen? Aber mehr Muskelmaedels für 2012 - das habe ich schon vor.


Immerhin habe ich in diesem Jahr einige fiktive Stories über das Thema Muskelmaedels geschrieben:

Santa Schmoe (die Story steht auch eins tiefer).
Die Supersexymuskelkrankenschwester

Muskeln von der Stange
Sind also nicht ganz so viele geworden wie im Jahr 2010. Aber wenn die Muse sich beharrlich weigert, mich zu küssen - dabei putze ich mir doch so gründlich die Zähne...
Ach ja - die "fremden Federn" seien natürlich auch erwähnt.
Eine Muckimaedel-Story habe ich aus dem Amerikanischen übersetzt:
Die Muskel-Rockerbraut 
Und eine aus deutscher Feder gab es auch:
Muskelfee.
Wer's noch nicht kennt: Viel Spaß beim Lesen.

Und sollte ich etwas vergessen haben: Man kann mir mailen oder die Kommentarfunktion nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...