Samstag, Januar 28, 2012

Atelier eG - weiß jemand mehr???


Wenn sich der Beton biegt und
ihre Muckis kraftvoll schwellen...

Wer sich schon so lange wie ich im Web umhertreibt, der kennt diese Website eines japanischen Muskelmaedel-Enthusiasten. Denn der ist ein Meister mit dem Bleistift (und das meine ich nicht nur, weil mir das Thema seiner Arbeiten zusagt, sondern weil er einfach richtig gut zeichnen kann). Der Mann aus Nippon zaubert auf diese Weise prächtig-muskulöse Maedels aufs Papier. Solche, die zudem auch über extrem viel Kraft verfügen. Was wiederum, so lässt die ein oder andere Dreingabe der Bilder vermuten, auch am anderen Ende der Welt erotisierend wirkt - auf ihn beim Betrachten und Spüren ihrer weiblichen Überlegenheit, auf sie beim Fühlen der eigenen Macht.

Jaaaaaaa! Annie Riviecchio lag da wohl Modell...

Der Japaner zeichnet seine kraftvollen Damen gern mit harten, klotzigen Konturen. Dabei stellt er jede Vene, jeden Muskeleinschnitt wunderbar schattiert dar. Gern deutlich üppiger als im wirklichen Leben möglich. Gern auch noch extrem vaskulär. Aber mitunter auch etwas softer und weicher. Also so wie hier:

Colette Nelson auf Papier - pralle
Muskeln, dralle Formen und
dazu das wehende blonde Haar
sowie das breite Lächeln...

Zeichnet? Oder zeichnete? Sprich: Vergangenheit? Denn seit Monaten schon wurde auf dieser Internet-Seite überhaupt keine einzige weitere Zeichnung mehr veröffentlicht, gleichgültig, ob neu oder vom Künstler modifiziert. Auch findet sich da nirgendwo ein Vermerk, dass man da aus beruflichen oder aus gesundheitlichen Gründen mal für einen unbestimmten Zeitraum pausiert. Da stellt sich mir so allmählich die bange Frage, ob es dem Meisterzeichner und Website-Betreiber Yukio Kura denn überhaupt noch gut geht. 

Was für ein Muskelgebirge! Dazu dieser Blick ...

Ich hatte eine Zeitlang Mail-Kontakt zu ihm. Ab und zu schickte ich ihm eine meiner auf Basis seiner tollen Zeichnungen erstellte Kolorierung. Für die er dann dankenswerterweise auch eigens das spezielle "mattmuscle"-Album auf seiner Website angelegt hat. Nun, das direkt über diesem Abschnitt platzierte Bild einer muskelstrotzenden Dame mit eckig-erektivem Bizeps-Fels ist bei Atelier eG als bislang letztes 
eingestellt worden. Vor über einem halben Jahr  (und damit nach dem verheerenden Tsunami, der die Gehirne diverser deutscher Politiker wohl noch schwerer getroffen zu haben scheint hat als Leib und Leben der armen Japaner).


Sie stemmt schwer, er streichelt 
  zart - manchmal wurde es 
  bei Atelier eG auch neckisch.

Ich wiederhole es noch einmal: Seit Juni des vergangenen Jahres ist nun nichts weiter auf dieser Website mit den tollen Zeichnungen starker Muckigirls geschehen. Ich habe noch einmal nach Japan geschrieben, aber bislang leider keine Antwort mehr vom Atelier eG bekommen.


Die Frage aus der Überschrift des Postings sei daher abschließend noch einmal gestellt: Weiß jemand mehr?



Schwellende Muskelpakete, dazu ein
männermordend-unschuldiger Blick...



Kommentare:

  1. ja er ist echt gut :) solltest echt mehr artwork auf deinem Blog veröffentlichen ^^

    vielleicht gefallen dir ja meine renders ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym1/2/12

      Ich als Mitleser (ab und zu) sags mal so: Handwerklich echt klasse - aber inhaltlich hat das mit dem hier eher weniger zu tun. Seh ich so und sag auch wieso: Auf diesem Blog geht es um muskulöse FRAUEN, nicht um etwas, was geschlechtlich zwischen Mann und Frau liegt. Steht auch so oben drüber. Ich will dir nicht zu nahe gehen oder deine Arbeit schlechtmachen, aber ich seh da echt voll einen Unterschied. Deins ist meiner Meinung nach ein andres Thema.

      lovesblonde

      Löschen
  2. marcusaurel1/2/12

    lovesblond, dieser blog ist der ultimative gemischt-muskel-laden... insofern hat jedes thema ausnahmslos das mit Muskeln, Kraft und deren Verehrung zu tun hat, hier seinen Platz.

    In der Tat wäre es schade, wenn dem japanischen Künstler etwas zugestoßen wäre....
    ...hoffen wir bis wir Neues wissen einfach mal, dass er in der Zwischenzeit die Muskelfrau seiner Träume gefunden hat und keine Zeichnungen mehr nötig hat ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym1/2/12

      "... insofern hat jedes thema ausnahmslos das mit Muskeln, Kraft und deren Verehrung zu tun hat, hier seinen Platz. ..."

      Stimmt — aber ganz unverwechselbar und eindeutig mit Blick auf FRAUEN. Sei doch mal so lieb und blick auf die Leiste mit den ganzen Postings und den Labels. Ich wiederhols nochmal: Da geht es zu 99,9% um FRAUEN. Es kann ja sein, dass andere Dinge toleriert und angeschnitten werden, aber ich sehe hier ausschließlich Themen, in denen es um FRAUEN MIT MUSKELN geht. Daher bleibe ich meiner Ansicht treu!

      Zu dem japanischen Künstler: Du hast in jedem Fall recht, an den zu denken und mal ein paar Gedanken dazu zu sagen. Schließlich gehts ja oben eigentlich um den. Da kann ich mich dir nur anschließen und hoffen, dass es dem Mann noch gut geht.

      lovesblonde

      Löschen
  3. So, als Betreiber dieses Blogs nun auch ein paar Worte von mir (ich habe soeben erstmals die ganzen Kommentare und die Diskussion gesehen).

    Ich muss dem Leser "lovesblonde" recht geben, auch auf die Gefahr hin, dass das manch anderen enttäuschen dürfte.

    Dieser Blog trägt den Titel "Muskelmaedels" nicht aufs Geratewohl hin. Es geht mir als Kernthema in der Tat um muskulöse Frauen und darum, wie erregend sie auf Männer wie mich wirken.Das ist also ein heterosexueller Ansatz. Dass dabei auch mancher andere sexuelle Aspekt gestreift wird, das liegt in der Natur der Sache.

    Dennoch sind andere sexuelle Ausrichtungen, Tendenzen und Neigungen nicht meine Sache und damit auch nicht die meines Blogs. Nicht, weil ich diese Tendenzen nicht toleriere, sondern weil es mir nicht zusagt, mich nicht erregt und ich keine Freude daran habe. She-Males gehören definitiv nicht zu dem, was mir gefällt oder mich gar stimuliert.

    Salopp formuliert: An V*ginas kann ich mich nicht sattsehen. Aber mir gefällt nur ein Schn**del in action - meiner.

    Das Vorgesagte heißt jedoch im Umkehrschluss, dass ich mir über diese von den meinen abweichenden Vorlieben kein Urteil, keine Wertung erlaube. Schließlich fordere ich in diesem Blog ja auch unentwegt Toleranz für MEINE Vorlieben (und die der Leute, die ähnlich "ticken").

    Daher muss ich selbstverständlich auch diejenigen der anderen tolerieren (dies jedoch nur, solange es um einvernehmlichen S*x zwischen Erwachsenen geht).

    Daher darf, ja soll das Thema "She-Male mit Muckis" jedem anderen selbstverständlich gefallen. So, wie andere nur farbige Maedels oder gertenschlanke Damen oder Männer mögen.

    Nur, da bitte ich um Verständnis - dieser Blog ist nicht der Platz dafür. Folglich wird auch künftig in "Muskelmaedels" der Fokus auf Maedels mit Muskeln liegen - nomen est omen.

    Ich hoffe, ich habe mein Anliegen klar gemacht - so höflich, wie ich konnte, aber auch so bestimmt, wie ich es für nötig erachte.

    Abgesehen davon: Ich wollte, ich könnte mit dem Bildbearbeitungsprogramm so umgehen wie Taaaaker TV - von dem Können bin ich meilenweit entfernt.

    Und von unserem japanischen Künstler habe ich zu meinem Leidwesen immer noch keine Nachricht bekommen ...

    AntwortenLöschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...