Samstag, März 17, 2012

High Heels: Wenn die Maedels ihre Muckis höher legen

Danach war der Fotograf blind ---
Habe ich schon mal gesagt, dass High Heels und Sport einander NICHT auschließen? Im Gegenteil: Gerade beim Frauenbodybuilding gehören sie unverzichtbar dazu: Die Absätze fordern eine bestimmte Haltung, welche die Waden erst recht so richtig betont, aber ebenso auch Spannung auf Oberschenkel und Popo bringt. Außerdem, so habe ich mir sagen lassen, seien einigermaßen trainierte Bauchmuskeln eine Grundvoraussetzung, um mit solchen Schuhen überhaupt so gehen zu können, dass es auch nach etwas aussieht - im Bild die entzückende Rückansicht von Jody Foster in sehr hohen Lackleder-Schuhen:

Jody Foster. Perfekte Beine!
Natürlich kann ich das als Mann auch nur aus männlicher Sicht beurteilen - die mag nun auf manche Frau chauvinistisch wirken. Aber das ist mir egal. Ich stehe da voll drauf: Ob schmal geschnittener Schuh in Lackleder oder Riemchenwicklung à la altem Rom - Hauptsache, an den Füßen der Jeweiligen gibt es im Fall der Fälle hohe, steile und am bestem spitze Absätze des Typs High Heel oder Stiletto. Und da ist es mir auch gleich, ob man das auf Englisch oder auf Italienisch sagt ...

Das ist eine traumhafte Aussicht ...

Ich lasse mir von niemandem verbieten, das sexy und erotisch stimulierend zu empfinden. Gerade bei Muskelmaedels. Ich wüsste auch nicht, worin sonst der Zweck solcher Schuhe liegen sollte - bei all ihrem ästhetischen Reiz sind sie ja nun schlichtweg unbequem. Aber der Uralt-Spruch "Wer schön sein will, muss leidern" gilt hier mit voller Berechtigung.


Einfach nur "wuff"!
Also, wie genau funktioniert das mit dem Reiz? Natürlich über die Augen, Männer sind nun mal Augentiere. Aber wie genau? Was passiert da? Dazu mal meine unsortierten Ansichten, illustriert durch einige Bilder von Frauen, die das auf das Beste demonstrieren:

Wie Stilettos die Waden betonen:
Ich könnt's ewig angucken.
Erstens formen solche Schuhe die Beine und den Popo von Frauen bei der Bewegung in einer Weise, die ich äußerst sexy finde. Aber vor allem wirken sich diese Schuhe auf die Waden aus. Denn die spannen sich unter der durch das Höherbringen der Ferse bedingten Belastung an. Und gerade bei richtig trainierten Frauen wird der Muskel eckig-kantig, so dass er die Form eines umgekehrten Herzens annimmt.

Diese Füße einer FBB sehen in Stilettos perfekt aus.
Zweitens formen die High Heels ja nicht nur die Beine, sondern auch den Fuß in besonderer Weise: Der so erzeugte Bogen wirkt auf Männer nun einmal schlichtweg sexy - bei vielen Bodybuilderinnen sind die Füße zudem mit Venen überzogen, was noch einen Anziehungspunkt bildet. Muss ja auch was dran sein, sonst gäbe es weder so viele Fußfetischisten noch Frauen, die sich laufend derart bewehrte Schuhe kaufen.


Klasse Muskelteilung,
durch die hochhackigen
Schuhe betont: yummy!


Drittens weidet sich mein Auge gern an Frauen, die wissen, wie sie in solchen Schuhen zu laufen haben. Wer aber, wenn nicht ein rundum trainiertes Muskelmaedel, hat jede Partie seines Körpers so unter Kontrolle, dass das auch perfekt aussieht?

So sieht's aus, wenn
ein Muskelmaedel die
Beine perfekt kreuzt...
Viertens haut es micht jedesmal um, wenn eine entsprechend muskulös gebaute Frau weiß, wie sie die damit bestückten Extremitäten übereinander zu schlagen hat, so dass die Waden gespannt bleibt - und sich eine davon durch den Kontakt mit dem darunter liegenden Bein besonders auffällig-prächtig nach außen hervorwölbt.


Perfekte Frauen-Muckiwaden - und dann
diese Schuhe ...
Fünftens mag ich einfach das mit solchen Absätzen verbundene Geräusch. Nicht nur das Auge, auch das Ohr "isst" in dem Fall mit (Pardon für den schiefen Vergleich): Das Klick-Klack ist mindestens ebenso stimulierend wie der Anblick der entsprechend bekleideten Füße.


Sechstens macht es die Frauen körperlich größer, was für längere Burschen wie mich in der ein oder anderen Situation nicht ganz unangenehm ist:


Alina in ganz groß...

Siebtens ist es für mich auch ein Signal dafür, dass die Frau selber Spaß am Spiel hat. Und nein, das ist nun nicht gleichzusetzen mit der nonverbalen Einladung, wie der Hecht über die Karpfen im Teich über sie herfallen zu dürfen. Das wäre angesichts der oft  nicht nur sehr ausgeprägten und voluminösen, sondern auch ultrastarken Muskeln unserer Maedels eh nicht zu empfehlen. Es sei denn, man steht darauf, fertig gemacht zu werden. Obwohl -- soll's ja einige geben ...


Just perfect!
Ach ja: Was für die High Heels und die Muskelmaedels gilt, das trifft da auch für den String-Tanga zu. Aber dazu, liebe Kinder, kommen wir ein anderes Mal.    


Kommentare:

  1. Anonym19/3/12

    Ich könnte mit dir stundenlang über das Thema reden, es ist so unglaublich sexy!! Vielleicht ergibt sich mal ein Messenger talk, ich denke da hätten wir gemeinsam Spaß :-)

    AntwortenLöschen
  2. MarcusAurel31/3/12

    das gleiche gilt für mich auch ;-)
    ..und vermutlich für 80% aller leser hier lol

    AntwortenLöschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...