Freitag, April 06, 2012

Und weil's so schön war ...


... gibt's Nachschlag: Noch ein Muskelmaedel, nicht bis zum Anschlag "definiert", sondern statt dessen über ihren imposanten Muskelpaketen angenehm gerundet. Kraft und Weiblichkeit in unschlagbarer Kombination (wie auch all die Leutchen meinen, die mir Entsprechendes und zum Teil sehr Erregt-Erregendes zu dem Thema geschrieben haben). 


Und wieder einmal eine Lateinamerikanerin. Diesmal in goldfarbenem Minikini und dazu in einem Paar Riemchen-Plateauschuhe, die schon im Schaufenster den Ärger der Jugendschützer provoziert haben dürften.An diesen Beinen mit den prallen Waden und den stramm gerundeten Oberschenkeln machen sie sich aber nachgerade perfekt. Zumal sie in einer typisch weiblichen Pose dasteht - aber souverän und lässig Hände an den Schenkeln abstützt und so ihre stark ausgebildeten Oberarme präsentiert... 


Apropos Lateinamerikanerinnen. Die scheinen keine Scheu vor der ausgefallensten, aber knappsten und somit erogensten Bekleidung zu haben. "Ich habe starke Muskeln und bin sehr sexy" - das Motto würde sie so präzisieren: "Auch weil ich starke Muskeln habe, bin ich sehr sexy!" 


Zumal: Miniröcke, High-Heels und String-Tangas kommen doch erst so recht zur Wirkung, wenn die entsprechenden Formen vorliegen. Entsprechende Formen heißt nicht gertenschlank (vulgo: klapperdürr), sondern ausladend, aber straff. Sehr straff. So straff, dass sie vor Kraft regelrecht zu explodieren scheint und bei jeder Bewegung ihrer Umgebung signalisiert, dass hier die Herrin im Ring kommt. 


Das hohe Maß an Körperkraft ist übrigens keine aus Wunschträumen geborene Einbildung. Es ist übrigens auch bei Bodybuilderinnen in Nicht-Bühnenform der Fall - ihre Körperkraft ist eindeutig in dieser Verfassung am allerhöchsten. Das hat mir die ein oder andere nicht nur bestätigt, sondern auch schon eindrucksvolle vorgeführt. Bizeps-Curl mit 70 Kilo Eisen ... ich wollt's kaum glauben, habe es aber gesehen!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...