Samstag, September 15, 2012

Umfrage zu Ms. Olympia


Es ist ja nicht mehr lange hin bis zu dem Zeitpunkt, an dem eine Reihe von extrem muskulösen Mädels ihre gestählten Leiber mit den prallen Schenkeln, den kantigen Waden, den breiten Rücken, den brettharten Bäuchen und den volumig-kantigen Oberarmen zur Schau stellen und auf einer Bühne in Las Vegas darum antreten, wer von ihnen den Titel der Ms. Olympia mit nach Hause nehmen darf.

Und um die Vorfreude ein bisschen anzustacheln, habe ich oben eine kleine Umfrage installiert - ich würde mir eine rege Beteiligung wünschen. Ich habe mal die Namen der Maedels so hingeschrieben, wie sie mir eingefallen sind -- bin mal gespannt, was als Ergebnis nachher herauskommt. Denn: Bitte nicht abstimmen, wer es wahrscheinlich werden wird (dann sind wir wieder bei Iris Kyle oder Yaxeni Oriquen), sondern diejenige auswählen, der ihr den Sieg wünschen würdet und/oder von der ihr glaubt, dass sie bisher falsch beurteilt worden ist.

Kommentare:

  1. Anonym16/9/12

    wenn du wünscht, dass wir diejenige wählen welche ms olympia werden sollte, dann darfst du aber nicht die namen vorgeben :-)

    AntwortenLöschen
  2. Anonym16/9/12

    die schiebung fängt ja schon vorher an...
    die meisten kommen durch die ms international, damit aber da eingeladen wirst musst schon "beziehungen" haben...

    und wenn ich mir jetzt die liste so ansehe, fällt mir auf dass der grossteil der nicht-amerikanischen teilnehmer schon auf "kuriose" weise die profi-karte bekamen:
    brigitta brezovak indem sie für bulgarien startete, nicht mal eine bulgarische meisterschaft gewann, einfach als bulgarin auftauchte, obwohl nach ifbb regeln mindestens 2 jahre wohnsitz haben musst...
    anne freitas wurde bei dem doping test erwischt womit ihre 2 amateur resultate eigentlich gestrichen waren, also sie absolut kein ergebniss als amateur nachweisen kann, dann aber als profi auftaucht...
    helle nielsen 10te 1999 bei wm, dann profi ?

    alles ziemlich fragwürdig, aber deswegen ist bb ja kein sport, sondern nur ein privater verein... das internationale sportgericht würde diese ganzen freundschaften und interessenskonflikte zerpflücken :-)

    AntwortenLöschen
  3. MarcusAurel16/9/12

    Ich bin für Anne Freitas.
    Und dafür, hier die anonymen Kommies abzuschalten. Wie feige zu schimpfen, ohne wenigstens Nickname zu nennen, pfui!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym16/9/12

      ich kann dir meinen namen und addresse geben wenn du willst.
      und was heisst hier schimpfen ?
      ich habe tatsachen aufgezeigt...fakten.

      anne freitas wurde bei der wm disqualifiziert und der titel aberkannt...nach ifbb eigenen regeln hätte sie kein recht als profi zu starten (ob sie gut ist oder nicht steht da gar nicht zur diskussion)...tatsache ist, dass ihr sponsor geld auf den tisch gelegt hat und so ihr profistatus erreicht war:
      http://www.ifbb.com/newsletter/detail.php?id=8802&date=2010-01-28
      Anne Freitas was found positive at the 2009 South American Championships held in Lima, Peru, in September. Unfortunately for Freitas, but according to the IFBB and WADA Anti-Doping Rules, she also lost all medals and titles won after the date of the test in Lima, including the World Championships gold medal



      Löschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...