Samstag, Mai 11, 2013

MMM = Marilyn Monroe als Muskelmaedel


Was wäre wenn ...
MM mit Muckis - Fotomontage
aus den Tiefen des Internet.
Auch Hollywoodstars müssen was tun, um in Form zu bleiben - das aber tun sie nicht erst seit heute, sondern schon von jeher. Und auch solche, von denen man es nicht annehmen würde. Etwa Norma Jean Baker alias Marilyn Monroe. Doch, doch, auch die most-sexiest Blondine der Welt hat schon ein bisschen Eisen gepumpt, zumindest zeitweise, wie diese Fotos zeigen. Auch wenn das ein oder andere wohl nur gepost war, für den Fotografen und nicht zugunsten eines ernsthaften Trainingseffektes:

 
Eisenpumpen unter freiem Himmel ist doch das Beste -
auch für solche Traumfrauen wie Marilyn Monroe!


Die nun folgenden drei Aufnahmen hat der Fotograf Philippe Halsman 1952 geschossen. Also zu einer Zeit, in der MM ganz am Beginn ihrer (leider viel zu) kurzen Laufbahn war. Und auch noch um einiges schlanker, als Ende der 1950er Jahre, da zeigten dann die unzähligen von ihr konsumierten Tabletten aufschwemmende Wirkung. Hier hingegen, mit Mitte 20, wirkt MM noch straff, schlank und durchaus fit.


Marilyn beim Kurzhantel-Drücken auf der Bank...

... und hier beim Nackendrücken mit der
Langhantel. Man beachte auch den BH - Frottee???

Und zwischendurch etwas ausruhen -
das Bild zeigt zumindest die Ansätze von
Trizeps-Muskeln. Nicht auszudenken, wenn
sie länger und härter trainiert hätte ...
Tja. Typen wie ich haben da ab und und zu Tagträume. Wie es wohl gewesen wäre, wenn MM eines Tages beschlossen hätte, sich dem Eisen mal so richtig zu widmen, etwa im Stil einer Grena Trumbo, einer Relma Brewer, einer Pudgy Stockton. Und wenn sie dann mal im kalifornischen Venice zum Muscle Beach gegangen wäre, hüftschwingend-stöckelnd in hautengem rosafarbenem Seidenkleid und mit dem bekannten, naiv wirkenden Gesichtausdruck. Und während alle Umstehenden Maulaffen feilhalten, bückt sich MM, streckt den Gaffern den straffen Prallpopo entgegen, greift sich lässig ein Paar sehr einschüchternder 45-Pfund-Hanteln und beginnt ganz langsam und gedankenverloren damit, ihre imposanten Bizeps-Muskeln aufzupumpen ...  

...dann hätte die berühmte Szene über dem
U-Bahn-Luftschacht vielleicht so
ausgesehen wie hier auf dem Bild des
bekannten Muskelmaedel-Zeichners

David C. Matthews!
    
PS: Und wenn das Blog-Programm täte, was es tun sollte, gäbe es auch in den Texten unter den Fotos ein- und dieselbe Typo ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...