Sonntag, Juni 22, 2014

Mein erster Morph ...


Eigentlich bin ich kein großartiger Fan von Muskelmaedels, die im Rechner noch muskeliger gemacht worden sind, als sie es von Natur (?) aus schon sind. Nun, aber es war stärker als ich: Ich wollte es einfach mal ausprobieren und habe ein paar Stunden gebastelt - doch, das hat schon eine Weile gedauert, wegen des Noch-Nicht-Wissens ebenso wie wegen des Equipments. Schließlich ist die vorhandene Photoshop-Version wie ihr Benutzer auch nicht mehr wirklich jung zu nennen. 

Nun, wie mir dann die Lektüre einiger Posts von einschlägig mit dem Thema des virtuellen Muskelaufbaus vertrauten Fachleuten verraten hat,sollte man als Ausgangsmaterial immer ein in Sachen Auflösung möglichst großes Bild nehmen. Das deshalb, um den benötigten Spielraum für die großen Umbaumaßnahmen zu haben. Und so schied die Masse der Gratisaufnahmen aus dem WWW aus. Die sind schlichtweg zu klein. Aber es gibt da ja noch den Fundus der Fotos, die ich bei diversen entsprechenden Sessions geschossen habe. 

Und eins davon habe ich ausgesucht. Es zeigt die entzückende Brigita Brezovac, damals noch auf dem Bodybuilding-Weg nach oben. Inzwischen hat sie diese Karriere aber dran zugunsten einer Fitness-Sache  gegeben. Finde ich schade, da sie zwischendurch immer wieder mal mit hammermäßiger Muskulatur aufgewartet hat. Aber jeder hat das Recht zu entscheiden, wann etwas vorbei ist und wann es Zeit ist, etwas Neues zu beginnen. Und entzückend ist sie immer noch ...

Nun, also hier mein Morph von BB. Einmal dabei, bekam ich noch ein paar künstlerische Anwandlungen und habe mit dem Bildbearbeitungsprogramm gespielt und das fertig gemorphede Bild noch etwas verfremdet. Mir gefällt es, und deswegen stelle ich es hier ein - viel Freude damit!

Und gleich der zweite im Nachklapp, auf dass sich diese für mich neue Methode der Bildbearbeitung so einigermaßen abrufbar im Kopf festsetze - dieses Mal isses Yeon Woo Jhi:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...