Freitag, Dezember 19, 2014

Muskelfan und Popmusiker:
Brian Eno über Carla Dunlap


Carla Dunlap on stage - ein traumhafter Body.
Sah aus wie geschnitzt, poliert und lackiert -
aber mit was für einer selbstverständlichen, eleganten
und dabei immer erotisierenden Grazie sie den
vorgeführt hat: Bodybuilding at its best!

Ab und zu ist es ja schon nützlich, auch einmal in seinem Blog aufzuräumen und dabei zu prüfen, was noch alles an Unerledigtem in meinem "Entwürfe"-Ordner schlummert. Und siehe da, eine kleine Perle fand sich da - es geht um Brian Eno. Genau, den von der Band Roxy Music, geboren 1948 unter dem episch langen Namen Brian Peter George St. John le Baptiste de la Salle Eno. Und der ist nicht nur ein einflussreicher Musiker, der mit vielen Größen der Pop- und Rockwelt zusammengearbeitet hat, nein, der hat auch ein Faible für Muskelmaedels. Und daraus hat er auch nie ein Geheimnis gemacht. Dies sagte er 2013 in einem Interview von "Dazed Digital", das man in voller Länge genau hier nachlesen kann. Die für die Leser von meinem Blog muskelmaedel.blogspot.de wesentliche Passage hatte ich damals rauskopiert, übersetzt, in einen Entwurfsunterordner gepackt --- und dann vergessen. Aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben:


Brian Eno --- liebe Freunde des Elektro-Pop:
Wir werden alle mal älter ...
 - Dazed Digital:  "Sie wirken sehr selbstsicher bei allem, was Sie tun. Wo kommt das her?"
- Brian Eno: "Ich vertraue auf meinen Geschmack. Ich vertraue ihm völlig und habe das immer schon getan und ich habe immer gedacht, dass nicht so sehr von demjenigen aller anderen Leute abweicht. Im Sexuellen genauso wie bei allem anderen - ich erinnere mich daran, als in den frühen 1980er Jahren erstmals Bodybuilderinnen aufzutreten begannen und da eine war, die ich wirklich mochte, Carla Dunlap. Sie war Ms Olympia oder so etwas in der Art. Sie war diese wunderbare schwarze Frau, total muskelbepackt, schön. Und ich erinnere mich, wie ich dies Kerlen zeigte und sie darauf mit 'eerrgh' reagierten (erschauert dramatisch). Sie waren so erschrocken, ich denke, weil sie dachten, dass ihnen das gefallen könnte, weil sie sexuell so zweideutig war. Wissen Sie, war sie Mann or Frau? Und ich dachte, 'Es wird nicht lang dauern...' (lacht) Und jetzt können Sie Millionen von Websites zum Thema muskulöser Frauen finden. So habe ich immer gedacht, dass der einzige Unterschied zwischen meinem Geschmack und dem von jedem anderen darin besteht, dass ich mich früher dazu bekenne."

Carla Dunlap - Super-Arme! Wie man aber
angesichts schlichtweg umwerfenden Lächelns,
dieses prallen Popos, dieser rundum weiblichen
Erscheinung  von "sexuell zweideutig" sprechen
kann, das verstehe ich nicht: Mister Eno,
an der Stelle gehen unsere Meinungen
auseinander, ansonsten aber Chapeau,
weil Sie keinen Hehl aus Ihren
Ansichten machen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...