Mittwoch, August 05, 2009

Superwoman ... mal mit Muckis



















Diese in den unendlichen Weiten des Internet entdeckte und von einem mir unbekannten Gleichgesinnten veredelte Seite stammt aus einem alten Superman-Comic. Den Sprechblasen-Text habe ich übersetzt, auch die von dem namenlosen „Tuner“ eingefügte letzte Passage. Die wiederum habe ich mir erlaubt zu ergänzen.

Die Geschichte hieß „The reversed Super-Powers!“, es geht also darum, dass sich in Metropolis mit einem Mal sich die Verhältnisse umkehren. Nun ist es Supermans Freundin Lois Lane, die mit übernatürlichen Kräften aufwartet, während der Stählerne nur noch über die Kräfte eines durchschnittlichen Mannesverfügt.



















Es gab eigentlich seit 1947 immer wieder Superwomen – als da wären Lois Jeanne Lane, Luma Lynai, Diana, Kristin Wells, Dana Dearden und Lucy Lane, zum Teil handelte es sich da um Damen aus anderen Welten oder aus Nebenuniversen (doch, in den Comics geht so was ganz gut).


















Als Teenager habe ich natürlich auch Superman gelesen und Superhelden gemalt. Und natürlich war da auch die ein oder andere Geschichte, in der jemand anderes Supermans Kräfte hat. Aber diese im März 1961 veröffentlichte Story ist mir nicht untergekommen. Wenig verwunderlich, das war ja nun auch deutlich vor meiner Zeit, da gab es mich nämlich noch gar nicht.

Aber hätte sich Lois schon damals mit solch einem Prachtbody mit so wuchtigen Oberschenkeln und derart mächtigen Bizeps-Muckis dem staunenden Auge dargeboten und hätte ich das Heft ergattern können, dann, ja dann hätte ich diese Ausgabe garantiert bis heute gehegt und gepflegt wie einen Hort Silber!




















Wie die angefügten, neueren Bilder zeigen, fangen die Verlage langsam an, ihren Superheldinnen mehr Muckis zu verpassen --- aber ich finde, da geht noch was!


****************************************

Ja, und die versprochene Geschichte, die kommt nächste Woche. Hier schon mal ein Bildausschnitt zum Appetitanregen. Nächste Woche - dann kommt die Story "Neulich, im Pump Room". Und das Bild, das gibt's dann komplett dazu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...