Montag, August 23, 2010

Welche Bodypartien eines Muskelmaedels machen euch am meisten an?
-- Hier das Ergebnis der Umfrage --



















Schultern: 13 (2%)
Nacken: 13 (2%)
Brust: 48 (8%)
Rücken: 26 (4%)
Bauch: 71 (13%)
Popo: 50 (9%)
Bizeps: 197 (36%)
Trizeps: 5 (0%)
Unterarme: 11 (2%)
Oberschenkel vorn: 53 (9%)
Oberschenkel hinten: 4 (0%)
Waden: 23 (4%)
Hände: 6 (1%)
Füße: 18 (3%)
Abgegebene Stimmen: 538

Soweit das Ergebnis der Umfrage. Wieder mal für mich aufschlussreich: Dass die meisten von uns Muskelmaedelfans auf starke Arme stehen, das war abzusehen, dass die Bizeps in der Gunst der Schmoes (36%) so weit vorn liegen hingegen, das überrascht (zumindest mich – und ich bin ein ausgemachter Fan von Maedels mit klar ausgeprägten, hoch aufragenden, kraftvollen Bizeps). Aber ich hätte dann doch etwas klarer auf Körperpartien wie den Popo „gesetzt“. Stattdessen stimmten die meisten Teilnehmer recht gleichmäßig für Bauch, Oberschenkel vorn, Po und Brust (13%, 9%, 9% und 8%). Wenigstens ich hätte die Partien Bauch und Brust nicht soweit vorn in der Fangunst gesehen.

Völlig verwundert mich: Der vergleichsweise hohe Anteil von Fans, die bei Bodybuilderinnen auf die Füße stehen – das haut mich um: Nicht, dass ich keine schönen Frauenfüße mag (im Gegenteil!), aber das ist ja nun der Körperteil, den FBB nun vergleichsweise wenig trainieren können, weil die Füße ja durch unser aller tägliche Bewegung beansprucht werden. Schöne Frauenfüße kann man auch bei Maedels sehen, die keine ausgeprägten Muckis haben, jedenfalls würde ich da keinen Unterschied zu untrainierten Damen erkennen können. Nun, wem es aber so gefällt – das ist dann ja auch völlig in Ordnung so!

Und erstaunt bin ich, dass so wenige auf einen breiten Rücken und auf harte, kantige Waden (jeweils 4%) stehen – das widerspricht immerhin klar dem, was man so an Resonanz aus den Zeitschriften, den Webforen und anderen diesbezüglichen Medien und Quellen kennt. Gerade die Waden bilden ja eigentlich etwas, dem die Maedels auch bei ihrem Training besondere Aufmerksamkeit widmen. Und mit dem breiten Rücken beschloss ja eine US-Zeitschrift jahrelang jede Ausgabe ihres Blattes, indem sie ein Maedel mehr oder minder von der Rückseite her auf der letzte Seite ihres Magazins ablichtete.

Alles in allem: Wieder etwas schlauer. Und vielen lieben Dank an allen, die bei der Umfrage mitgestimmt haben.

Nun bleibt mir nur eins zu tun. Nämlich, mir eine neue Umfrage auszudenken ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...