Samstag, September 04, 2010

Ms. Olympia - die nächste Hiobs-Info

So. Das nicht gerade sonderlich heitere Treiben mit der Miss Olympia geht weiter. Wie ich gerade den Weiten des Web entnehme, hat auch Heather Armbrust ihre Teilnahme von der Ms. O. abgesagt. Zwischenzeitlich hat zudem Dr. Lisa Aukland ihren Rückzug von der Wettkampfwelt kundgetan. Den Rückzug von Betty Pariso haben wir ja bereits leider zur Kenntnis nehmen müssen. 

Anbei zwei Bilder, auf dass uns allen klar werde, was uns da entgeht. Seufz! Die von dem amerikanischen Top-Szenefotografen  Gene X Hwang spektakulär aus Untersicht fotografierte Dame in Rot ist Heather Armbrust, diejenige (siehe weiter unten) in Blau bei der Trizeps-Pose ist Dr. Aukland.

Was heißt das? Es bleiben noch ELF Muskelmaedels übrig, die sich in Las Vegas um den einst prestigeträchtigsten Titel der Frauenbodybuilding-Welt im Wettkampf streiten werden.

ELF!!! 'N bisschen wenig, wir mir scheint.

Was also tun? Man (sprich: die IFBB) könnte -- und damit scheine ich meinem Eintrag von vor ein paar Tagen zu widersprechen, aber das scheint auch nur so -- das über Einladungen korrigieren. Dann wären zumindest genug Muskelmaedels auf der Bühne.

Nur - und jetzt kommt mein Punkt: Nicht irgendwelche Muskelmaedels, die in Punkte Defi, Masse oder Symmetrie die üblichen Anforderungen nicht im mindesten erfüllen, die keine Kür vorbereitet haben und die nicht wissen, was sie beim Match dürfen und was nicht. 

Nein: Man könnte ja die Maedels einladen, die zuvor in anderen Wettkämpfen auf den vorderen Plätzen gelandet sind. Dann wäre das sozusagen der Ersatz für die sonst gängige Qualifikation. Und je nach Bedeutung dieses vorangegangenen Wettkampfes bedeutet das, dass nur die Erstplatzierten oder meinetwegen die bis runter zu Platz fünf eine "invitation" erhalten.

Das hieße allerdings auch, dass die IFBB-Offiziellen das Prozedere bei der Vergabe der als Pro-Card bekannten Lizenz neu überdenken sollten. 

Das hätte zwei Vorteile:
- Erstens fänden sich mehr gute Muskelmaedels auf der Bühne wieder.
- Zweitens hätten die in anderen Verbänden/anderen Turnieren erfolgreichen Athletinnen die "Schangse", sich mit den im IFBB-Feld arrivierten Damen zu messen.

Beides würde die Wertigkeit des Wettkampfes erhöhen:
Einfach, weil MEHR Muskelmaedels auf der Bühne stehen, die wiederum somit MEHR Fans anziehen und die Veanstaltung so MEHR TV-Gelder o.ä.m. einspielen und MEHR Preisgelder ausschütten kann. Und vor allem natürlich, weil die Ms. O. so wieder zu dem Gradmesser im FBB werden würde. Denn nach diesem so optimierten Wettkampf stünde jedesmal fest, welche Dame denn nun wirklich den besten Muskelbody hat. So aber erscheint das alles arg willkürlich.

Ein Teil dieser quasi "zusätzlichen" Muckimaedels sollte also so oder so auf die Bühne, damit da in jedem Fall MEHR Powerladies stehen. Das würde auch das dringend nötige Signal nach außen liefern, dass sich im Frauenbodybuilding noch was tut: Wenn Sportreporter (ich meine jetzt nicht die der BB-Welt) überhaupt noch ein Turnier des FBB beachten, dann die Ms. O.

Ein weiterer Teil der so eingeladenen Maedels wäre dann als Nachrückerinnen gesetzt - sie alle müssten dann aber VORAB in den Ausschreibungen mitgenannt sein. Dann wäre damit auch kein Gschmäckle jedweder Art verbunden.

Diese Idee (auf die ich übrigens längst nicht als einziger gekommen bin) hat nur ein Handikap - die Nachrückerinnen müssten sich nämlich quasi auf Verdacht in Form halten und im Zweifel ziemlich holterdipolter anreisen. Nichts, sage ich mal frechweg, was der Verband mit etwas Willen nicht organisiert bekäme.

Ich bin nun mal gespannt, wer bis zum Stichtag noch alles die Flinte ins Korn werfen wird. Hoffentlich keine mehr. Ich finde schon den kompletten Rückzug solcher Größen wir Dr. Aukland und Betty Pariso aus dem Wettkampfsport bedauerlich genug - bleibt nur eins zu wünschen, dass es da keine bösen gesundheitlichen oder familiären Gründe gibt. Das gilt natürlich auf für Heather Armbrusts Absage der Ms.O. 

Disclaimer in eigener Sache: Ich lasse die Umfrage dennoch unverändert weiterlaufen. Denn ich halte es für interessant, festzustellen, wen die Fans (zumindest die, die hier mitlesen) da auf den vorderen Rängen sehen und auch gesehen hätten - das gilt gerade mit Blick auf die Maedels, die jetzt leider aus dem Rennen gegangen sind.

1 Kommentar:

  1. MarcusAurel14/9/10

    Das sind alles traurige Nachrichten!
    Da gewinnt IC ja fast kampflos....

    Matt, weißt Du zufällig, warum amg-lite.com seit Wochen temporär unerreichbar ist?

    AntwortenLöschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...