Sonntag, August 19, 2012

Ms Olympia: Die qualifizierten Muskelmaedels

Alina Popa - wäre ich Kampfrichter,
stünde ein Ergebnis schon fest ...

Hier hätten wir sie denn schon mal - die Liste der für die MS O qualifizierten Muskelmaedels. Sind wenig, nur neun Damen - 2011 waren's noch 17. In Worten: siebzehn statt neun. Die Teilnehmerinnen-Reduzierung hängt mit der neuen Qualifizierungsmethode zusammen - das Ganze nennt sich IFBB Pro Olympia Qualification Series und wurde im Frühjahr seitens des Ausrichters International Federation of Body Building (IFBB) neu vorgestellt. 

Monique Jones: atemberaubend-
i
mposante Form und Bekleidung

Es geht drum, die in der Profi-Liga Startenden mit Punkten zu bewerten (gilt für Männlein wie Weiblein). Man will nur die besten der besten, heißt es. Die Funktionäre kündigen wieder mal eine Verbesserung an. Ohne zu unken: ich bin nicht davon überzeugt, dass man mit so wenig Bodybuilderinnen einen Wettkampf dieser Güte vernünftig und fürs Publikum gut bestreiten kann. Nun, warten wir es ab.

Sarah Hayes - hat MÄCHTIG
zugelegt, die Gute ...

Immerhin sind mit Iris Kyle und Yaxeni Oriquen zwei altbekannte Veteraninen am Start, die gleichsam ein Dauer-Abonnement auf den Tielgewinn zu haben scheinen. Auch Debi Laszewski is keine Neuem, während Alina Popa von den Newcomern als heißeste Titelaspirantin gilt; sie startete da 2011 erstmals und wurde gleich hoch gehandelt (außerdem ist sie ein Schatz, deshalb seien alle Daumen gedrückt...). Sarah Hayes hat sich gerade in Florida vorn platziert. Brigita Brezovac debütiert (siehe zu BB auch das Posting eins tiefer; weil auch sie zudem ein Schatz ist, seien wiederum alle Daumen gedrückt...). Monique Jones ist dabei - groß und wuchtig. Und Anne Freitas zeigt, dass es auch in der Neuen Welt (zumindest weiter südwärts) durchaus immer noch Maedels mit richtig muskelbepackten Beinen gibt ...

Lisa Giesbrecht - blonde 
Wucht mit Powerarmen...

Wäre mal, so glaube ich manchmal, an der Zeit, dass die Amerikaner die Funktionärsvorherrschaft im FBB abgeben - dann kämen vielleicht auch andere G'schmäckle-freiereWettkämpfe raus. Einerseits. Andererseits ist Amerika nun einmal immer noch das Land, in dem diese Sportart den größten Zuspruch und die meisten Möglichkeiten hat. Da werden wir wohl auch damit leben müssen, dass die Funktionäre immer wieder auf den Mainstream schielen und an den Bedingungen so herumschrauben, dass es sowohl den Interessen der Athletinnen wie auch den Wünschen ihrer Fans zu oft missfällt. Aber, nochmal. Warten wir mal ab. 

Anne Freitas - DAS sind
mal Mucki-Beine...

Jetzt aber endlich - die Liste:

1. Iris Kyle (USA)
2. Yaxeni Oriquen (Venezuela)
3. Brigita Brezovac (Slowenien)
4. Alina Popa (Schweiz)
5. Debi Laszewski (USA)
6. Monique Jones (USA)
7. Anne Freitas (Brasilien)
8. Lisa Giesbrecht (USA)
9. Sarah Hayes (USA)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...