Dienstag, März 29, 2011

Mal so zwischendurch und immer gern: Christa B

Ab und zu brauche ich das — den Blick auf die Fotos und Filme dieser schwarzhaarigen Macht: Sie war in meinen Augen ohne Zweifel die beste Bodybuilderin ihrer Zeit.

Muskelgröße und -teilung plus Härte plus Symmetrie: Ihr Body war einfach nur neiderregend-exzellent. Ihre Arme wirkten gemessen an ihrer Figur und Größe schier gigantisch. Ihre Brust- und Bauchmuskeln kamen mir vor wie in Stein gemeißelt.

Und sie war eins der Muskelmaedels aller Zeiten mit dem meisten Sex - diese Augen! Dieser herablassend-lässige Blick beim Präsentieren ihrer Muckis. Und im Beine-Übereinander-Schlagen eine Eins mit Sternchen! 

In den mit ihr gedrehten erhältlichen Muscle-Worship- und Wrestling-Filmen sieht man einen Wesenszug von ihr: Sie hatte an den da demonstrierten Spielchen wohl ihren Spaß, denn sie lachte offensichtlich gern und ansteckend herzlich. Ich nehme einmal an, (leider unbekannterweise), das tut sie noch immer. 

Ganz anders auf ihren Fotos (hier eine kleine Collage; ich hoffe, sie nimmt die Bastelei oben und die Retusche am unteren Bild nicht übel - sofern sie die überhaupt je sieht). Da strahlt sie einen derart unterschwellig-dominanten Touch aus. Mir wird dabei jedesmal ganz anbetungswillig zumute, während andere Teile meines Körpers verrückt spielen. 

Ach ja. Tagträumerei hat auch was für sich ...

1 Kommentar:

  1. Anonym12/3/13

    Da hast Du recht! Sie ist eine der Besten aller Zeiten. So sehr ich weibliche Bodybuilder und deren Anblick liebe, finde ich, dass selten eine so stahlharte und definierte Muskeln hatte, bzw. finde ich die oft aufgesetzt wirkenden und viel zu großen Brüste nicht schön. Da gefällen mir die flachen und bestens austrainierten Bustmuskeln von ihr oder einer Annie Rivieccio um Welten besser.

    AntwortenLöschen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...