Samstag, Mai 15, 2010

Starke Muckimaedels, schwache Schmoes und die spitze Feder

Cartoons sollen nicht nur unterhalten, sondern auch durch ihre Zuspitzung und Übertreibung auch das Augenmerk auf jene Aspekte lenken, auf denen es dem jeweiligen Künstler mit seinem Werk ankommt.

Nun, das funktioniert auch bei unserem Thema – den Muskelmaedels und ihren Fans, bekannt als Schmoes. Aus meiner Sicht besonders witzige Zeichnungen zu diesem Thema liefert der U.S.-amerikanische Künstler Tim alias phy911 condorman, zu finden bei deviantart.

In seinen Cartoons geht es darum, dass er die erotische Anziehung von Muskelmaedels auf entsprechend gestrickte Typen mit einem großen Augenzwinkern darstellt – inklusive der unübersehbaren physischen Wirkung, die solche weiblichen Prachtbodies auf Burschen wie mich haben. Dazu plündert der Künstler ungeniert den Comic-Fundus und stellt bekannte Figuren in den entsprechenden Mucki-Kontext. Und dies präsentiert er als gefakede Comicheft-Titelseiten, gern auch, indem er Vorhandenes und Bekanntes abwandelt.

Sei es, dass auf einmal Vilma Flintstone (alias Wilma Feuerstein, die Frau von Fred Feuerstein) zu der äußerst attraktiv bepackten Velma Flexstone avanciert und ihrem Mann vorhält, dass sie ihn beim Steinpressen besiegt hat.

Sei es, dass sich der Künstler Dexters Mom annimmt. Die Figur muss man kurz erklären: Dexters Mom ist die rothaarige Mutter aus den amerikanischen Dexter-Comics um einen hyperintelligenten Jungen, der in seinem Gehimlabor allerlei Hochtechnisches herstellt und der damit seinen Erzfeind Mandark (einen ähnlichen Überintelligenzbolzen) bekämpft.

In diesem Fall aber trifft der zu Schmandark gewandelte Mandark am Pool die nunmehr außerordentlich aufgemuskelte Mom und tut in höchst wissenschaftlichem Duktus seine ob ihres Supermuckipopos aufkeimende Begierde kund ... zu sehen in dem treffend betitelten Cartoon „Schmandardk vs. The Hard Ass Mom“.

Tims eigene Marke aber sind Cartoons mit Schmoes in wegen ihrer Muskelmaedel-Obsession hochnotpeinlichen, aber für sie sehr erregenden Szenarien. Etwa des Künstlers höchsteigene und sehr nachvollziehbare Erklärung dafür, warum dieser Typ Mann in der Regel kein auch von Bodybuilderinnen und anderen starken Frauen frequentiertes Fitnessstudio besucht - dargestellt im folgenden Bild:


















Oder die Figur des  Artie: Ein Collegestudent, gesegnet oder gestraft mit dauerharter Erregung wegen all der starken und sexy-muskulösen Mitstudentinnen um ihn herum. Die natürlich um Arties sexuelle Präferenz wissen und ihm mit entsprechend anzüglichem Gespräch zusetzen und ihm auch mal mit ihrer körperlichen Überlegenheit drohen. Welche sich natürlich auch auf ihre entsprechend trainierten Geschlechtsteile erstreckt und was es bei ihm folgerichtig nur noch schlimmer macht ...

Es sind nur ein paar dieser Cartoons, die dieser Künstler erstellt hat. Meinen Humor aber hat er damit getroffen. Auch wenn mir in meiner Sturm- und Drangzeit leider nur wenige sehr muskulöse Maedels begegnet sind, erkenne ich mich in Artie durchaus wieder, nicht zuletzt wegen der Reaktion seines besten Stücks. Mehr zu alldem unter http://phy911.deviantart.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

--- mattmuscle, der sich über möglichst viele sinnvolle Kommentare und Anmeldungen bei "Wer mitliest - die Muskelmaedel-Community" in der rechten Blog-Spalte freuen würde ...